Wirtschaft und Verwaltung

LEIMENS POTENZIAL

Der städtische Kernhaushalt hat mit einer Verschuldung von rund 43 Millionen Euro eine große Last zu tragen, die die Handlungsfähigkeit unserer Kommune stark einschränkt. Leider haben einige Unternehmen in den vergangenen Jahren die Stadt verlassen, so etwa Seeger Holzbau, die Glaserei Kerle oder Herweh Raumausstatter. Sie sind in andere Städte der Region gezogen und zahlen ihre Gewerbesteuern nun dort.

Die Aufgabe der Stadtverwaltung wird es in den kommenden acht Jahren sein, die Stadt für Unternehmen attraktiv zu machen.

Dies setzt entschlossenes Handeln sowie wirtschaftliche und strategische Kompetenz der Stadtverwaltung voraus. Städte wie Tübingen haben gezeigt, dass es durch kluge kommunalpolitische Instrumente gelingen kann, eine Stadt binnen acht Jahren zu entschulden und damit wieder handlungsfähig zu machen. Die Chancen in Leimen stehen gut, denn durch die zentrale Lage, die gute Verkehrsanbindung und durch die Nähe zu Heidelberg bietet Leimen zahlreiche Standortfaktoren, die sich zukunftsfähige Unternehmen wünschen.

DER NEUE WEG

Um den Wirtschaftsstandort Leimen wieder zu stärken, möchte ich Handel- und Gewerbetreibende besser vernetzen, eine jährlich stattfindende Gewerbeausstellung und einen Leimener Wirtschafts-
tag etablieren und gezielt Anreize für die Ansiedelung von Unternehmen schaffen.

Um die Chancen unserer Stadt optimal zu nutzen, setze ich auf ein aktives Management unserer bestehenden Gewerbeflächen. Entscheidend wird sein, den angesiedelten Firmen eine langfristige Perspektive zu geben. Die Nähe der Universität Heidelberg, in deren Umfeld sich weitere Forschungseinrichtungen und forschungsnahe Unternehmen angesiedelt haben, gilt es künftig auch für Leimen zu nutzen.

Ich möchte die Bildung von Clustern im Bereich der Baustoffe voranbringen. Gerade ist HeidelCement dabei, eine große Forschungseinrichtung auf unserer Gemarkung zu errichten. Daran möchte ich anknüpfen, indem wir gezielt Unternehmen ansprechen, die auf diesem Feld tätig sind.

Mein zentrales Ziel im Bereich der kommunalen Finanzen und der Wirtschaftsförderung ist es, die Stadt Leimen bis 2024 zu entschulden.